Besondere Übung: Windenverfahren bei der Wasserrettung

2022_10

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Training für den Ernstfall: Gemeinsam mit der Luftrettung Freiburg trainierte die DRF Luftrettung ihr Windenverfahren. Dabei ging es insbesondere um den Einsatz der Winde bei Badeunfällen. So sind die Einsatzkräfte auf die Badesaison 2022 vorbereitet.

Rettung bei Badeunfällen: Das vollzieht die DLRG und die Luftrettung der Bergwacht Schwarzwald aus schwindelnder Höhe. Foto: DRF Luftrettung

Der Sommer ist da, die Badesaison steht vor der Tür. Was für viele mit Spaß verbunden ist, bedarf in der Rettung genauer Vorbereitung. Um die Rettung bei Badeunfällen zu üben, trainierte die DRF Luftrettung gemeinsam mit der Luftrettung Freiburg im Mai 2022 ihr Windenverfahren. Gerade, um im bevorstehenden Sommer wieder einige verunglückte Personen zu retten. Da das Training des Frühlings damit abgeschlossen wird, beginnen hiermit die Übungsmaßnahmen für die luftgestützte Wasserrettung durch Winden. Das Ausbildungskonzept der DLRG Breisgau und der Bergwacht Schwarzwald ist bisher in Deutschland einzigartig.

Windenverfahren mit Rettungshubschrauber

Expertenteam: Die Einsatzkräfte haben auch einen Rettungsschwimmerschein abgelegt. Foto: DRF Luftrettung

Das Windentraining in Oberried und Breisach (beides LK Breisgau-Hochschwarzwald) beinhaltete ein Abseilen in unwegsamem Gelände, die Versorgung eines Patienten am Einsatzort und die Kommunikation im Team. Auch der Rettungshubschrauber Christoph 54 war an der Übung beteiligt. Besonderes Augenmerk lag dabei auf der Rettung aus dem Wasser. Oliver Barth, Pilot und Stationsleiter in Freiburg, sieht dieses Training als ideale Vorbereitung für die kommende Sommersaison und mögliche Bade- und Ertrinkungsunfälle an.

Eigenes System: Windenrettung in der Wasserrettung

Einzigartiges System: Zur Wasserrettung wird ebenfalls die Winde genutzt. Foto: DRF Luftrettung

Die drei Organisationen DLRG Breisgau, Luftrettung Freiburg und die Bergwacht Schwarzwald entwickelten das Konzept der Wasserrettung mittels der Winde gemeinsam. Die Rettungsspezialisten und -spezialistinnen der Bergwacht Schwarzwald bildete die DLRG Breisgau zuvor zu Rettungsschwimmern und -schwimmerinnen aus. Damit die Umsetzung des Konzepts auch wirklich gelingt, schaffte die Luftrettung Freiburg auch neue Wasser- und Wärmeschutzausrüstungen an. Unterstützung zur gelungen Umsetzung erhielten die Parteien von der Bergwacht Schwarzwald, der DLRG Breisgau, der Feuerwehr Breisgau und dem Kieswerk Uhl.

 

Eva Baumann,
DRF Luftrettung

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!