X-Mas Stairrun 2023 in Oberhof

2024_03

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER/-IN WERDEN

Am 2. Dezember 2023 trafen sich bei Schneefall und eisigen Temperaturen 185 Feuerwehr- und 30 Polizeiteams an der Hans-Renner Großschanze in Oberhof (LK Schmalkalden-Meiningen, TH), um sich der Herausforderung des X-Mas Stairruns zu stellen. In voller Montur galt es, 120 Höhenmeter und 701 Stufen zu bezwingen – ein wahrer Kraftakt!

 

Ein Team aus zwei Feuerwehrmännern sprintet los. Alle Teilnehmer tragen ihre komplette persönliche Schutzausrüstung plus Druckluftatmer.
Auf die Plätze, fertig, los! 701 Stufen und 120 Höhenmeter nach oben. Foto: Marcus Heinz

Teamgeist und tatkräftige Unterstützung

Schon früh am Morgen begann das emsige Treiben. Marco Juffa und sein TFA-Team Mitte, die Organisatoren des Events, trafen sich bereits um 7 Uhr mit den Helfern der Feuerwehren Oberhof und Unterschönau sowie des THW Ortsverbands Suhl. Gemeinsam bauten sie Zelte auf und sorgten für das leibliche Wohl der Teilnehmer und Zuschauer. Die Bergwacht Oberhof und freiwillige Sanitäter aus Oberpörlitz übernahmen die rettungsdienstliche Absicherung. Zahlreichen Sponsoren unterstützten das Event, darunter die Fachzeitschrift FEUERWEHR, der Kreisfeuerwehrverband Schmalkalden-Meiningen und das Thüringer Innenministerium.

702 Stufen müssen die Teilnehmer erklimmen. Und das so schnell wie möglich.
Hier sind Teamgeist, die richtige Krafteinteilung und vor allem ganz viel Puste gefragt. Foto: Marcus Heinz

Deutschlandweite Teilnahme und spannende Wettkämpfe

Teams aus dem ganzen Land, einschließlich Einheiten der Thüringer Polizei, nahmen an dem spektakulären Event teil. Jedes Team bestand aus zwei Läufern, wobei einer die Startnummer und der andere den Transponder für die Zeitmessung trug. Unterteilt wurden sie in Männer-, Frauen- und Mixed-Teams. Während die Feuerwehrteams die 120 Höhenmeter und 701 Stufen mit angeschlossenem Druckluftatmer erklimmen mussten, traten die Polizeiteilnehmer die Strecke in voller Schutzausrüstung und mit Einsatzhelmen an. Der Start erfolgte im Minutentakt. Hier war Teamgeist, eine richtige Krafteinteilung und vor allem ganz viel Puste gefragt, um gemeinsam so schnell wie möglich ans Ziel zu kommen.

Die Hans-Renner Großschanze in Oberhof, Thüringen im Sommer.
Die Hans-Renner Großschanze in Oberhof, Thüringen. Foto: Marcus Heinz

Mediales Echo und festlicher Ausklang

Das Event dauert bis in den Nachmittag und zog neben vielen Besuchern auch großes mediales Interesse auf sich. Lokale Tagezeitungen waren vor Ort, ebenso wie der MDR (Mitteldeutscher Rundfunk), der das Geschehen nicht nur im Tagesprogramm, sondern auch online per Livestream begleitete. Nach der spannenden Siegerehrung lud das TFA-Team Mitte, das bereits in der FEUERWEHR-Ausgabe 11/2023 vorgestellt wurde, zur gemütlichen Aftershow-Party in der Thüringer Hütte ein.

Geschafft und glücklich sind die Teilnehmer/-innen auf dem Weg wieder nach Unten. Dieses mal bequem in einem Sessellift.
Geschafft und glücklich: Nach der Anstrengung gab es eine Siegerehrung mit anschließender Aftershow-Party. Foto: Marcus Heinz

Die Sieger des X-Mas Stairrun 2023

Die diesjährigen Sieger zeigten beeindruckende Leistungen. Bei den Frauen siegte das Team „Der Osten Rockt“ mit einer Zeit von 10:00,40 Minuten. Das Mixteam „Team StepFire 3 – Youngster“ erreichte mit 07:07,78 Minuten den ersten Platz. Bei den Männern triumphierte „Team Saxonia meets Bavaria“ mit einer Zeit von 06:57,13 Minuten. Und das Polizei-Team „Polizei Thüringen 15“ setzte sich mit einer beeindruckenden Zeit von 05:05,07 Minuten an die Spitze.

Platzierungen X-Mas Stairrun 2023  
Team Frauen

Platz 1: Der Osten Rockt (Anett Kade und Monique Lucius)

Platz 2: TFA-Team Mitte W2 (Pauline Balbierer und Emily Kellner)

Platz 3: Stiftung Wadentest (Jennifer Krimm und Anne-Katrin Weiß)

 

Mixteams

Platz 1: TFA Team Hamburg 2 (Vivienne Hoffmann und Justus Menzel)

Platz 2: TFA Team Mitte mix (Verena Urbach und Marco Juffa)

Platz 3: Wacholderjäger 1 (Ine Marie Heitzenröder und Max Wurdinger)

 

Team Männer

Platz 1: Team Saxonia meets Bavaria (Dominik Thiel und Stefan Matheis)

Platz 2: TFA Team Hamburg 4 (Lucas-C. Mathies und Jonathan Maaß)

Platz 3: Team 1-44-1 (Marcel Thierbach und Bert Raabe)

 

Polizei-Teams:

Platz 1: Polizei Thüringen 15 (Matthias Hahn und Michael Dünkel)

Platz 2: Polizei Thüringen 21 (Maik Hanzlik und Michael Zachrau)

Platz 3: Polizei Thüringen 1 (Noah Fritz und Max Fleßner)

Zeit:

10:00,40

12:25,05

12:37,49

 

Zeit:

07:07,78

09:24,92

09:26,85

 

Zeit:

06:57,13

07:04,80

07:05,12

 

Zeit:

05:05,07

05:44,97

06:43,77

Marcus Heinz

 

 

 

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert