Home AUS DEN LÄNDERN BAYERN Landesjugendfeuerwehrtag im bayerischen Hösbach
BAYERN - MELDUNGEN - 26. Juni 2019

Landesjugendfeuerwehrtag im bayerischen Hösbach

2019_03

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Am 20. Juni 2019 pünktlich um 08:00 öffneten die Tore zum Landesjugendfeuerwehrtag mit Zeltlager in Hösbach. Insgesamt waren ca. 420 Teilnehmer angereist. Zusätzlich nahmen etwa 320 Jugendliche am Landesentscheid im Bundeswettbewerb der deutschen Jugendfeuerwehr teil. 

Teilnehmer-Jugendfeuerwehr-feuerwehr-ub

Foto: Kreisjugendfeuerwehr Aschaffenburg

Hindernis-C-Rohr-feuerwehr-ub

Foto: Kreisjugendfeuerwehr Aschaffenburg

Landesjugendfeuerwehrtag-feuerwehr-ub

Foto: Kreisjugendfeuerwehr Aschaffenburg

Landesjugendfeuerwehrtag-Ueberblick.feuerwehr-ub

Foto: Kreisjugendfeuerwehr Aschaffenburg

Loading image... Loading image... Loading image... Loading image...

 

Tag 2 – Auf die Plätze! Fertig? Los!

Nach dem Aufbau- und Eröffnungstag begann zuerst der Trainings-Durchlauf für den Landesentscheid im Bundeswettbewerb, bei dem die Gruppen zwei Teile absolvieren müssen. Der A-Teil beinhaltete den Aufbau eines Löschangriffs mit der Bewältigung von Hindernissen sowie das Anfertigen von Knoten. Im B-Teil stand dann ein 400 m Staffellauf – ebenfalls mit verschiedenen Hindernissen – an. Bei diesen Aufgaben ging es auch darum, feuerwehrtechnische Basics abzurufen. Dazu gehören z. B. das Aufrollen eines C-Druckschlauches, das Anziehen der persönlichen Schutzausrüstung und Zielwurf mit der Feuerwehrleine.

Währenddessen öffnete um 10 Uhr die Mitmachmeile im Busbahnhof ihre Tore. Die Besucher konnten sich dabei verschiedene Feuerwehrfahrzeuge und Gerätschaften anschauen und erklären lassen. So zeigten zum Beispiel die Taucher der Stadt Aschaffenburg in einem Glascontainer ihr Vorgehen bei einem Einsatz unter Wasser. Außerdem konnten sich Mutige in ihren Kletterkünsten beweisen oder ihr Können als Feuerwehrmann am Fire Trainer unter Beweis stellen. Gleichzeitig hatten die kleinen Gäste mit den extra aufgestellten Hüpfburgen ihren Spaß .

Tag 3 –  Ohne Pauken, aber mit Trompeten!

Der Tag begann für die Wettbewerbsteilnehmer bei strahlendem Sonnenschein bereits um 7:00 Uhr mit dem Frühstück. So gestärkt ging es anschließend in voller Feuerwehr-Montur in das Landkreisstadion. Dort galt es, die Leistung aus dem Training abzurufen. Das hohe Niveau der Mannschaften zeigte sich dabei für die Zuschauer insbesondere beim Staffellauf, bei dem es sehr spannende Kopf an Kopf Rennen gab. Ebenfalls galt es,  Kommandos zum richtigen Zeitpunkt zu geben, oder einen C-Schlauch beim Löschangriff möglichst akkurat durch die Hindernisse zu führen, um keine Fehlerpunkte zu riskieren. Die Schiedsrichter bewerteten zudem auch das optische und soziale Auftreten der Mannschaft.

Das große Highlight des Landesjugendfeuerwehrtages war anschließend an den Wettkampf: Der Einmarsch der 25 Wettbewerbsgruppen erfolgte mit Fahnenabordnungen, Schiedsrichtern und Marschkapelle. Während der Siegerehrung lobte Landesjugendfeuerwehrwart Heinrich Scharf die Mannschaften für ihre hervorragenden Leistungen. Gemeinsam mit Landrat Dr. Ullrich Reuter, Staatsministerin Judith Gerlach und dem stv. Vorsitzenden des Landesfeuerwehrverbandes Bayern, Johann Eitzenberger, überreichte Wettbewerbsleiter Manfred Ziegler dabei auch die begehrten Pokale. Das Ticket für den Bundesentscheid in Xanten sicherten sich die Mannschaft Tirschenreuth aus der Oberpfalz mit dem ersten Platz, sowie Oberneukirchen 2 aus dem Bezirk Oberbayern mit dem zweiten Platz. Der dritte Platz – ebenfalls durch die Oberpfalz vertreten –  ging an die Mannschaft Balbersdorf/Kolmberg.

Tim Dedio
Kreisjugendfeuerwehr Aschaffenburg

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Whats-App- und E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Freiwillige Feuerwehr erhält Spendenscheck

Als die Mitglieder der Feuerwehren aus Bad Lausick zum Gelände der rotstahl GmbH ausrücken…