Home EINSATZBERICHTE Autofahrt endet für Fahrer tödlich
EINSATZBERICHTE - NORDRHEIN-WESTFALEN - 29. September 2020

Autofahrt endet für Fahrer tödlich

2020_06

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

In der Nacht vom 26. September 2020 endete eine Autofahrt auf tragische Weise. Ein Pkw geriet von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem geparkten Fahrzeug. Dabei wurde der Pkw-Fahrer tödlich verletzt. Drei weitere Insassen verletzten sich teils schwer. 

Eine Autofahrt in Olpe endete tragisch in einem Verkehrsunfall, bei dem vier Personen schwer verletzt wurden. Der Fahrer erlag noch in der Nacht seinen Verletzungen.
Am Abend des 26. September 2020 endete eine Autofahrt in einem Verkehrsunfall, bei dem sich die vier Insassen teils schwer verletzten und der Fahrer seinen Wunden erlag. Foto: Feuerwehr Olpe.

Am Abend des 26. September 2020 endete eine Autofahrt in Olpe (LK Olpe, NRW) auf tragische Weise. Um 22.00 Uhr wurde die Feuerwehr Olpe zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen in die Olper Rochusstraße alarmiert. Denn aus noch ungeklärter Ursache kam ein mit vier Personen besetzter Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend kollidierter er mit einem am Straßenrand geparkten Pkw und schleuderte in weiterer Folge frontal gegen einen Baum. Zuletzt kam er an einer Hauswand zum Stehen.

Der Pkw-Fahrer verletzte sich dabei lebensgefährlich. Die ersten Einsatzkräfte fanden ihn bei ihrem Eintreffen eingeklemmt vor. Nach Absprache mit dem Rettungsdienst, befreite ihn die Feuerwehr mittels Sofortrettung aus dem Fahrzeug. Leider verstarb der Fahrer noch in der Nacht in einem Krankenhaus.

Ein Mitfahrer wurde auf der Rücksitzbank des Pkw eingeklemmt. Die Einsatzkräfte mussten ihn deswegen mithilfe des hydraulischen Rettungsgeräts befreien. Der Rettungsdienst brachte ihn und die beiden anderen Insassen anschließend mit zum Teil schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser.

Nachdem die Verletzten gerettet und auf dem Weg ins Krankenhaus waren, streute die Feuerwehr noch ausgelaufene Betriebsstoffe ab und fällte den betroffenen Baum. Zudem leuchtete sie für die Unfallaufnahme der Polizei die Einsatzstelle großflächig aus.

Die Feuerwehr Olpe befand sich die mit vier Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften vor Ort. Daneben war auch eine Vielzahl von Einsatzkräften der Polizei, des Rettungsdienstes und des Deutschen Roten Kreuzes anwesend.

Feuerwehr Olpe
Martin Lauer

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Propangasflasche wird zum Geschoss

Insgesamt vier Fahrzeuge brannten in der Nacht auf den 19. Oktober 2020 auf einem Großpark…