Brand im Imbiss: Gefahr durch Gasflaschen im Feuer

2022_10

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Am 18. Juli 2019 ging bei der Feuerwehr Dortmund gegen 02:35 Uhr ein Alarm ein. Ein Imbiss in der Straße Oestermärsch stand dort vollkommen in Brand. Darüber liegende Wohnungen waren noch nicht vom Brand betroffen.

Imbiss-Brand-feuerwehr-ub

Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte der Imbiss bereits in voller Ausdehnung. Foto: Feuerwehr Dortmund

Brand-Imbiss-feuerwehr-ub

Der ausgebrannte Imbiss nach den Löscharbeiten. Foto: Feuerwehr Dortmund

Loading image... Loading image...

 

Als die Feuerwehr schließlich an der Einsatzstelle ankam, schlugen aus dem Ladenlokal bereits die Flammen. Glücklicherweise befand sich oberhalb vom Imbiss ein kleines Vordach, sodass sich der Brand nicht auf die höher gelegenen Wohnungen ausbreitete. Sofort begannen die Einsatzkräfte mit der Brandbekämpfung und suchten gleichzeitig die Wohnungen nach darin verbliebenen Personen ab. Die Mieter hatten allerdings bereits ihre Wohnungen verlassen, nachdem ein Anwohner sie zuvor bereits gewarnt hatte.

Gefahr durch Gasflaschen bei dem Brand

Jedoch befanden sich mehrere Gasflaschen, von denen bereits zwei mit einem Feuerstrahl brannten, in dem in Flammen stehenden Imbiss. Diese stellten für den Atemschutztrupp eine sehr große Gefahr dar. Während der Löscharbeiten wurde der Besitzer des Imbiss durch den Rettungsdienst versorgt, ins Krankenhaus musste er aber glücklicherweise nicht gebracht werden.

Insgesamt waren circa 39 Kräfte von verschiedenen Feuer- und Rettungswachen an dem Einsatz beteiligt.

Feuerwehr Dortmund

 

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.