Dramatischer Einsatz: Vollbrand in Stuttgarter Wohnung

2024_05

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER/-IN WERDEN

Am 6. November 2023 schlugen Flammen aus den Fenstern einer Stuttgarter Wohnung. Besorgte Anrufer/-innen meldeten der Integrierten Leitstelle Stuttgart einen verheerenden Brand im 3. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Mehrere Personen waren in ihren Wohnungen und auf dem Dach eingeschlossen.

Vollbrand in einer Stuttgarter Wohnung.
Eingeschlossene Bewohner/-innen mussten zum Teil über die Drehleiter gerettet werden. Foto: Feuerwehr Stuttgart

Eingesperrt

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes Stuttgart rückten am frühen Morgen zu einem Vollbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Rosenstraße aus. Die Leitstelle alarmierte zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr sowie mehrere Sonderfahrzeuge. Die ersten Einsatzkräfte trafen nur zwei Minuten nach der Alarmierung ein und sahen ein dramatisches Szenario: Flammen schlugen aus den Fenstern einer Wohnung und griffen bereits auf die Dachkonstruktion über. Mehrere Personen befanden sich in den Wohnungen und auf dem Dach und riefen um Hilfe, da die Flucht über den Treppenraum nicht möglich war.

Rauch dringt aus der Wohnung. Ein Feuermann mit einer Taschenlampe leuchtet seine Umgebung aus.
Flammen und Rauch versperrten die Fluchtwege im Haus und die Feuerwehr hatte viel zu tun. Foto: Feuerwehr Stuttgart

Schwierige Rettung

Die Feuerwehr begann sofort mit der Rettung der eingeschlossenen Personen und leitete gleichzeitig einen Löschangriff ein. Vier Bewohner/-innen konnten die Rettungskräfte mithilfe von Drehleitern vom Dach und aus den Wohnungen retten. Weitere Personen wurden über das Treppenhaus aus dem Haus geführt. Die Einsatzkräfte brachten das Feuer schnell unter Kontrolle und verhinderten eine weitere Ausbreitung.

Fünf Personen wurden leicht verletzt in örtliche Kliniken gebracht, während weitere 26 Betroffene vorübergehend betreut wurden. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr waren entscheidend für die erfolgreiche Bewältigung des Einsatzes: Dank deren schnellen Handelns konnten Menschenleben gerettet und Schlimmeres verhindert werden

Alle Bewohner wurden von den Einsatzkräften gerettet. Foto: Feuerwehr Stuttgart
Eingesetzte Kräfte
Berufsfeuerwehr

  • BF-Feuerwache 1: Löschzug, Kleineinsatzfahrzeug Türöffnung Feuerwache
  • BF-Wache 2: Löschzug, Abrollbehälter Atemschutz Feuerwache
  • BF-Wache 3: Direktionsdienst, Hilfeleistungslöschfahrzeug Feuerwache
  • BF-Wache 4: Inspektionsdienst, Gerätewagen Atemschutz-Messtechnik, Hilfeleistungslöschfahrzeug Feuerwache
  • BF-Wache 5: Großraumrettungswagen

Freiwillige Feuerwehr

  • Abteilung Birkach: Gerätewagen Messtechnik
  • Abteilung Degerloch: Führungsunterstützung mit ELW 1, Löschgruppenfahrzeug
  • Abteilung Wangen: Löschgruppenfahrzeug
  • Abteilung Rohracker: Hilfeleistungslöschfahrzeug
  • Abteilung Uhlbach: Hilfeleistungslöschfahrzeug

Rettungsdienst

  • Organisatorischer Leiter Rettungsdienst
  • vier Rettungswagen
  • zwei Notärzte
  • SEG
  • Notfallseelsorge

Feuerwehr Stuttgart

 

 

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert