Home EINSATZBERICHTE Ente vs. Pkw: Einsatz für die Tierretter

Ente vs. Pkw: Einsatz für die Tierretter

2020_06

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Im Straßenverkehr kann es zu allerhand dubiosen Unfällen kommen. Am 16. Juli 2020 ereignete sich gegen 5.45 Uhr einer dieser unerwarteten Fälle. Als die Feuerwehr Dortmund zu einem Einsatz auf der A45 gerufen wurde, ging es zur Rettung einer Ente. Das Tier steckte dabei in einem Kühlergrill fest. 

Diese Ente war mit einem Pkw kollidiert
Diese Ente steckte im Kühlergrill des Pkw fest. Foto: Feuerwehr Dortmund

Mysteriöser Frontalaufprall

Schon zu früher Stunde, gegen 5.45 Uhr, wurde die Feuerwehr Dortmund am 16. Juli 2020 zu einen nicht alltäglichen Einsatz gerufen. Der Einsatzort befand sich auf der Autobahn A 45. Ein Pkw-Fahrer befuhr gerade die Autobahn in Fahrtrichtung Frankfurt. Doch kurz vor dem Parkplatz „Westerfilde“ bemerkte es, dass ihm etwas vor das Fahrzeug flog, woraufhin es zum Zusammenstoß kam. Deshalb lenkte der Fahrer seinen Pkw direkt auf den Parkplatz, um nachzusehen, was passiert war.

Ente in misslicher Lage

Auf dem Parkplatz erkannte der Fahrer zu seiner großen Verwunderung seinen „Unfallgegner“: Eine Ente steckte in seinem Kühlergrill fest. Dabei hatte sie sich jedoch so in den Kunststoffgrill verklemmt, dass die Befreiungsversuche des Fahrers scheiterten. Auch die daraufhin alarmierte Autobahnpolizei konnte den Vogel nicht aus seiner misslichen Lage befreien. Daraufhin rief man die Feuerwehr Dortmund um Hilfe. Die Leitstelle entsandte ein Löschfahrzeug der Feuerwache 5 (Marten). Weil auch das Fahrzeug für Tiertransporte auf der Feuerwache 5 stationiert ist, konnten die Einsatzkräfte gleich eine Tier-Transportbox mitbringen.

Als die Tierretter auf dem Parkplatz eintrafen, kam sofort der Seitenschneider zum Einsatz. Damit konnten sie die Ente vorsichtig aus dem Kunststoffgrill befreien. Glücklicherweise gelang ihnen dies schnell. Anschließend legten sie die befreite und laut schnatternde Ente in die Transportbox und übergaben sie an Mitarbeiter der Tierschutzorganisation Arche90. Von der Ente gibt es übrigens gute Nachrichten: Das Tier musste zwar  ein paar Feder lassen, war ansonsten allerdings unverletzt.

Feuerwehr Dortmund
Oliver Körner

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Durchzündung bei Großbrand in einer Holzhandlung

Am 4. August 2020 brach ein Großbrand in einer Holzhandlung aus. Eingangs- und Verkaufsber…