Home EINSATZBERICHTE Mülltonnenbrand: Anwohner löschen mit Gartenschlauch
EINSATZBERICHTE - NORDRHEIN-WESTFALEN - 12. August 2019

Mülltonnenbrand: Anwohner löschen mit Gartenschlauch

2019_11

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Bei einem Mülltonnenbrand in Wetter (Ruhr) verhinderten Anwohner durch Löschmaßnahmen mit einem Gartenschlauch noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr eine Ausbreitung der Flammen. Die Feuerwehrleute löschten den Brand und installierten einen Lüfter, da Rauch in den angrenzenden Hausflur gezogen war. Außerdem enstanden Schäden am Hausstromkasten. Ein Feuerwehrmann verletzte sich leicht.

Die Brandstelle nach der Löschung. Foto: Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Mülltonnenbrand in der Friedrichstraße

Im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses in der Friedrichstraße in Wetter (Ruhr) gerieten am 11. August 2019 mehrere Mülltonnen in Brand geraten. Der Löschzug Alt-Wetter sowie die Löschgruppe Grundschöttel rückten gegen 18:44 Uhr zur Löschung aus.

Anwohner löschen mit einem Gartenschlauch

Vier Minuten nach der Alarmierung trafen die ersten Einsatzkräfte ein. Davor hatten der Eigentümer sowie einige Nachbarn bereits mit Hilfe eines Gartenschlauchs erste Löschmaßnahmen durchgeführt. Dadurch konnten sie die weitere Ausbreitung des Feuers verhindern. Anschließend führte ein Trupp letzte Löschmaßnahmen durch und kontrollierte den gesamten Bereich mit einer Wärmebildkamera. Zusätzlich kontrollierten die Feuerwehrleute den angrenzenden Hausflur, dessen Fenster geöffnet waren. Dadurch kam es zu einer leichten Verrauchung, weshalb die Wehrleute einen Lüfter an der Eingangstür aufstellten.

Wegen der leichten Verrauchung des Hausflurs kam ein Lüfter zum Einsatz. Foto: Feuerwehr Wetter (Ruhr).

Der Rettungsdienst war ebenfalls vor Ort und untersuchte vorsorglich zwei betroffene Personen, welche jedoch vor Ort verbleiben konnte. Außerdem versorgten sie einen Feuerwehrmann, welcher sich im Zuge der Aufräumarbeiten leicht verletzte. Nach einer kurzen Kontrolle im RTW konnte auch er vor Ort verbleiben.

Beschädigung am Hausstromkasten

Im Zuge des Mülltonnenbrandes wurde auch der Hausstromkasten durch die Flammen beschädigt. Deshalb musste der Bereitschaftsdienst des Energieversorgers ebenfalls zur Einsatzstelle gerufen werden. Die  Einsatzkräfte konnten nach einer guten Stunde ihre Maßnahmen beenden und wieder einrücken. Neben Rettungsdienst und Feuerwehr waren auch Kräfte der Polizei vor Ort.

Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Whats-App- und E-Mail-Newsletter an!

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Stromausfall: Blitzerscheinung beschäftigt Feuerwehr

Ein Stromausfall hielt am 18. November 2019 die Feuerwehr Materborn auf Trab. Ein Anwohner…