Großbrand in stillgelegtem Betonwerk

2024_03

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER/-IN WERDEN

In München brach in der Nacht vom 28. November 2023 ein Feuer in einem verlassenen Betonwerk aus. Der Vorfall führte zu einer massiven Rauchentwicklung und einem großangelegten Einsatz von Feuerwehrkräften.

Einsatzkräfte öffnen einen schweres Stahltor.
Spezialwerkzeug: Die schwere Stahltür wurde mit hydraulischen Spreizern geöffnet. Foto: Berufsfeuerwehr München

Schneller Einsatz am Brandort

Am  28. November 2023 füllte sich die Geisenhausenerstraße in München massiv mit Brandrauch, verursacht durch einen Großbrand in einem stillgelegten Betonwerk. Die Berufsfeuerwehr München wurde um 22.57 Uhr gerufen. Da der dichte Rauch die Sicht schon beim Abbiegen in die Straße erheblich einschränkte, alarmierte der Einsatzleiter der Feuerwehr sofort weitere Kräfte nach.

Die Einsatzkräfte lokalisierten rasch den Brandherd auf einem brachliegenden Werksgelände. Dichter, schwarzer Rauch quoll aus allen Öffnungen einer alten Lagerhalle. Mit Spezialwerkzeugen und hydraulischen Spreizern öffneten sie die verschlossenen Tore der Halle, sowohl an der Vorderseite als auch an der Rückseite des Gebäudes.

Feuerkräfte löschen den Großbrand.
Stillgelegt: Der Brand brach in einem alten Betonwerk aus. Foto: Berufsfeuerwehr München

Innenangriff und Rauchbeseitigung

Im Inneren der Halle brannten mehrere Palettenstapel und teilweise ein abgestellter Doppeldeckerbus. Zwei Atemschutztrupps bekämpften den Großbrand gezielt mit C-Rohren. Obwohl eine Drehleiter mit vorbereitetem Wenderohr am Korb bereitstand, kam sie nicht mehr zum Einsatz. Abschließend drückte ein Großlüfter den Rauch aus der weitläufigen Halle.

Ein Großlüfter steht vor dem Betonwerk.
Ein Großlüfter blies den Rauch aus der Halle. Foto: Berufsfeuerwehr München

Glücklicherweise gab es keine Verletzten. Die genaue Schadenshöhe ist noch unklar, wird aber auf einen hohen sechsstelligen Betrag geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr waren vor Ort im Einsatz, um den Brand zu bekämpfen und weitere Schäden zu verhindern.

Feuerwehr München

 

 

 

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert