Home AUS DEN LÄNDERN BADEN-WÜRTTEMBERG Offener Dachstuhlbrand mit starker Rauchentwicklung

Offener Dachstuhlbrand mit starker Rauchentwicklung

2019_03

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Am 18. Juli 2019 gegen 14:00 Uhr alarmierte die Leitstelle die Feuerwehr Calw in die Stuttgarter Straße zu einem offenen Dachstuhlbrand (Vollbrand). Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten die Einsatzkräfte alle drei Spuren der Stuttgarter Straße unverzüglich voll sperren.

dachstuhlbrand-einsatz-feuerwehr-ub (1)

Dachstuhlbrand in der rechten Hälfte eines Doppelhauses. Foto: Kreisfeuerwehrverband Calw/ Udo Zink

feuerwehreinsatz-dachstuhlbrand-feuerwehr-ub (1)

Teilweise würde der Dachstuhlbrand auch über die Drehleiter gelöscht. Foto: Kreisfeuerwehrverband Calw/ Udo Zink

dachstuhlbrand-feuerwehreinsatz-feuerwehr-ub (1)

Die Straße musste dabei voll gesperrt werden. Foto: Kreisfeuerwehrverband Calw/ Udo Zink

Loading image... Loading image... Loading image...

 

Der Brand betraf dabei die rechte Dachstuhl-Hälfte eines Doppelhauses. Eine Person konnte sich bereits selbst zusammen mit einem Hund aus dem Haus retten. Auch die Bewohner der linken Haushälfte hatten sich ebenfalls bereits in Sicherheit gebracht.

Brandbekämpfung

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Calw nahmen die Brandbekämpfung am Dachstuhl mit jeweils zwei C-Rohren im Innen- und im Außenangriff – teils über die Drehleiter vor. Sie konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen und meldeten dann gegen 15:30 Uhr „Feuer aus“. Danach beschränkte sich der Einsatz auf das Ablöschen der Glutnester und das Abtragen der Ziegel.

Die Höhenrettung der Feuerwehr Calw deckte auch das Dach der linken Haushälfte teilweise ab, um es auf letzte Glutnester zu überprüfen und abzulöschen.

Eingesetzte Kräfte

An dem Einsatz waren die Feuerwehrabteilungen Calw und Stammheim mit 34 Kräften und neun Fahrzeugen beteiligt. Auch Rettungsdienst sowie DRK-Ortsverein waren mit zehn Kräften und vier Fahrzeugen vor Ort und die Polizei regelte den Verkehr um die Einsatzstelle mit vier Streifen. Strom und Gas stellte dann der ebenfalls hinzugerufene Energieversorger „Netze-BW“ ab.

Udo Zink, Kreisfeuerwehrverband Calw e.V.
übermittelt durch news aktuell (ots)

 

 

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Whats-App- und E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Hunderettung aus einer brennenden Wohnung

Eine Wohnung im ersten Obergeschoß eines Mehrparteienhauses steht in Brand. Während sich d…