Schwerer Brand in Celle bedroht Nachbargebäude

2024_03

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER/-IN WERDEN

Am 3. Dezember 2023 brach in einem Gebäude in der Kuckuckstraße in Celle ein Großbrand aus. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort, um den Brand zu bekämpfen, der sich schnell auf ein Nebengebäude und den Dachbereich ausbreitete.

Einsatzkräfte löschen den schweren Brand in einem Gebäude.
Ernste Lage: Der schwere Brand drohte auf das Nachbargebäude überzugreifen. Foto: Feuerwehr Celle

Intensiver Einsatz

Am Abend des 3. Dezembers 2023 wurde die Feuerwehr Celle zu einem gemeldeten Gebäudebrand in der Kuckuckstraße alarmiert. Schon auf der Anfahrt bestätigte sich der Ernst der Lage, woraufhin der Einsatzleiter eine Alarmstufenerhöhung veranlasste und zusätzliche Kräfte nachforderte.

Drehleiter vor einem brennenden Gebäude
Intensiv: Die Brandbekämpfung war eine Herausforderung für die Einsatzkräfte. Foto: Feuerwehr Celle

Brandbekämpfung unter schwierigen Bedingungen

Bei Ankunft der Feuerwehr war dichter Rauch sichtbar und Flammen schlugen sowohl an der Vorderseite des Hauptgebäudes als auch im Garten hoch. Auch ein Nebengebäude brannte. Glücklicherweise befanden sich keine Personen in Gefahr. Die Brandbekämpfung wurde sofort sowohl im Innen- als auch im Außenbereich aufgenommen, wobei zwei Drehleitern zum Einsatz kamen. Zur Koordinierung teilten die Kräfte die Einsatzstelle in zwei Abschnitte.

Umfangreiche Nachlöscharbeiten

Den Löscharbeiten folgten aufwendigen Nachlöscharbeiten, bei denen Wand- und Deckenverkleidungen sowie das Dach geöffnet wurden, um Glutnester zu löschen und ein Wiederaufflammen zu verhindern. Diese Arbeiten konnten am 4. Dezember um 00.15 Uhr abgeschlossen werden.

Einsatzkräfte und Unterstützung

Rund 80 Einsatzkräfte der Feuerwehr Celle waren mit 16 Fahrzeugen vor Ort. Unterstützt wurden sie von der Führungsgruppe Einsatzleitung sowie der Logistik-Gruppe der Feuerwehr Celle. Der Malteser Hilfsdienst und das Deutsche Rote Kreuz (DRK) stellten Kalt- und Warmgetränke für die Einsatzkräfte bereit. Ein Dank geht auch an die Straßenmeisterei Celle, die aufgrund der Minusgrade und der eisigen Bedingungen mit Streufahrzeug und Streusalz half. Auch die Polizei Celle war im Einsatz. Zur Brandursache kann die Feuerwehr derzeit keine Angaben machen.

Freiwillige Feuerwehr Celle

 

 

 

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert