Home AUS DEN LÄNDERN BAYERN Steckleitern führen zum Einsatzerfolg
BAYERN - EINSATZBERICHTE - 22. Juli 2021

Steckleitern führen zum Einsatzerfolg

2021_6

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Glück im Unglück hatte eine ältere Dame am Morgen des 22. Juli 2021. Denn als sie gerade mit ihrem Auto losfahren wollte, landete sie mit eben diesem in einem Pool.  Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr München kamen schließlich mit Steckleitern zu ihrer Rettung.

Steckleitern_Rettung_feuerwehr_ub1

Weil sie den Vorwärts- mit dem Rückwärtsgang verwechselt hat, fuhr eine 86-Jährige in München ihren Pkw in den Pool ihrer Nachbarn. Foto: Berufsfeuerwehr München.

Steckleitern_Rettung_feuerwehr_ub2

Um sie aus ihrer Lage zu befreien, bauten die Einsatzkräfte der Feuerwehr mit Steckleitern einen Steg über den Pool. Foto: Berufsfeuerwehr München.

Loading image... Loading image...

Gegen 6.44 Uhr wollte ein 86-jährige Dame am 22. Juli 2021 mit ihrem Pkw ihr Grundstück in der Münchener Klessingstraße (kreisfrei, BY) verlassen. Als sie allerdings das Fahrzeug in Bewegung setzte, verwechselte sie offenbar den Vorwärts- mit dem Rückwärtsgang. Infolgedessen setzte sich das Fahrzeug rückwärts in Bewegung und durchbrach eine Mauer mit Eingangstor. Hinter dieser Mauer befand sich jedoch ein Pool. Dort landete die Dame schließlich mit ihrem Fahrzeug. Allerdings hatte sie das Glück, dass sowohl der vordere, als auch der hintere Teil der Karosserie auf der Poolmauer auflagen. Dadurch war es nicht möglich, dass das Fahrzeug zu Boden sinkt.

Steckleitern erleichtern Rettung

Der Dame gelang es nicht, sich selbstständig aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Grund hierfür ist ihre Mobilitätseinschränkung. Jedoch trafen bereits Feuerwehrkräfte zu ihrer Rettung ein. Mithilfe von Steckleitern bauten sie einen Steg über den Pool. Anschließend brachten sie die Fahrerin sicher über die Steckleiter an Land. Danach übernahm die Besatzung des Rettungsdiensts die Versorgung der älteren Dame.

Fest steht, dass die Dame Glück im Unglück hatte. Schließlich weist der Pool eine Wassertiefe von zwei Metern auf. Infolge des Unfalls entstanden sowohl am Fahrzeug, als auch am Pool erhebliche Sachschänden. Um die Bergung ihres Pkw bemühte sich die Besitzerin nach ihrer Versorgung selbst. Im Einsatz befanden sich sowohl Kräfte der Berufsfeuerwehr, als auch der Freiwilligen Feuerwehr München.

Feuerwehr München

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

THW unterstützt in NRW mit Führungsspezialisten

In Stolberg herrscht gegenwärtig noch der Katastrophenfall vor und viele Einsatzkräfte aus…