Tierische Rettung: Ein Pony im Schlamm

2024_03

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER/-IN WERDEN

Die Ortsfeuerwehren Lehrte und Röddensen retteten auf einer Pferdekoppel ein Pony, das im Schlamm feststeckte.

Verdrecktes Pony
Das Pony steckte im Schlamm fest und hatte keine Chance, sich selbstständig zu befreien. Foto: Freiwillige Feuerwer Lehrte

Am 2. Februar 2024 wurden Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren Lehrte und Röddensen (LK Region Hannover, NI) auf eine Koppel im Bereich „Zur Hilgenwiese“ alarmiert. Der Grund? Ein im Schlamm feststeckendes Pony.

Die Halterin suchte morgens die Koppel auf, um ihre beiden Ponys zu füttern – und sah, dass einer der beiden Vierbeiner im Schlamm festsaß und sich nicht mehr freikämpfen konnte.

Sie alarmierte direkt die Feuerwehr. Die Anfahrt für die Einsatzkräfte gestaltete sich schwierig, da das Gelände noch deutliche Spuren des jüngsten Hochwasser trug. Man kontaktierte daher einen Landwirt, ebenfalls Mitglied der Feuerwehr, der mit seinem Schlepper unterstützen sollte. Von der Feuerwehr Burgdorf forderte man zudem spezielles Rettungsgeschirr an.

Die Einsatzkräfte mussten wegen der äußeren Umstände kreativ sein. Foto: Freiwillige Feuerwehr Lehrte

Währenddessen versuchten Einsatzkräfte in Zusammenarbeit mit einer Tierärztin bereits, das Tier zu befreien – ohne Erfolg. Daher wurde über die Drehleiter die Zuwegung freigeschnitten und Einsatzkräfte trugen den Schlamm und die Erde um das Pony herum vorsichtig mit Schaufeln ab.

Anschließend wurde das Pony auf die Seite gedreht , sodass es sich selbstständig aufrichten konnte. Nach einer tierärzlichen Untersuchung war klar: Das Pony hatte Glück im Unglück und war wohlauf.

Freiwillige Feuerwehr Lehrte

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert