Verkehrsunfall im Autobahntunnel: Zwei Personen eingeschlossen

2024_04

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER/-IN WERDEN

Am Sonntag den 24. März 2024 wurden zwei Personen bei einem Verkehrsunfall auf der BAB 448 in ihrem Fahrzeug eingeschlossen. Die Feuerwehr Bochum musste helfen.

Verkehrsunfall im Straßentunnel auf der BAB 448
Verkehrsunfall im Straßentunnel auf der BAB 448. Foto: Feuerwehr Bochum

Ein automatisches Notrufsystem aus Fahrzeugen meldete am 24. März 2024 gegen 16.28 Uhr bei der Leitstelle der Feuerwehr Bochum (NRW) einen Unfall in einem Tunnel auf der BAB 448, Fahrtrichtung Witten. Gleichzeitig meldete auch die Tunnel-Leitzentrale den Unfall und sperrte den Straßentunnel für den Verkehr.

Zwei Fahrzeuge waren aus noch unklaren Gründen kollidiert, woraufhin eines der beiden zwischen Tunnelwand und einem weiteren Fahrzeug eingeklemmt wurde. Die Türen ließen sich nicht öffnen, sodass zwei Personen noch eingeschlossen waren, als die Feuerwehrkräfte eintrafen. Durch das Wegfahren des einen Fahrzeugs konnten die beiden Personen das Auto unter rettungsdienstlicher Hilfe verlassen. Der Rettungsdienst versorgte die Personen in der Folge schon vor Ort, eine Behandlung im Krankenhaus war nicht notwendig.

38 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr, Löschzug Stiepel, waren vor Ort, bis der Einsatz für die Feuerwehr um 17.24 Uhr  beendet war. Die Autobahn warfür die Zeit des Einsatzes im Bereich der Unfallstelle abgesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur noch unklaren Unfallursache aufgenommen.

Feuerwehr Bochum

 

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert