Weltkriegs-Bombe in Gladbeck entschärft

2024_05

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER/-IN WERDEN

Eine Bombe aus dem zweiten Weltkrieg wurde in Gladbeck gefunden. Die betroffenen Bürgerinnen und Bürger konnten sich jedoch rechtzeitig in Sicherheit begeben. 

47673

Entschärft: Die Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Foto: Feuerwehr Gladbeck

47673

Besonderer Einsatz: Bei der Evakuierung nutzte die Einsatzleitung einen AB-Führung. Foto: Feuerwehr Gladbeck

47673 47673

Bei Sondierungsarbeiten auf der Holthauserstraße der Stadt Gladbeck (LK Recklinghausen, NRW) wurde am 30. Juni 2021 eine Bombe gefunden. Dabei handelte es sich um einen Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg. Sofort leiteten die Einsatzkräfte von der Feuerwehr Gladbeck und dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) gemeinsam mit dem Ordnungsamt eine Evakuierung des Stadtteils Rosenhügel ein. Insgesamt 340 Anwohnerinnen und Anwohner waren von der Evakuierung betroffen.

Die betroffenen Bürgerinnen und Bürger fanden sich gegen 16.00 Uhr zu ihrem Schutz im Gemeindehaus der Petruskirche ein. Die Experten von der Kampfmittelbeseitigung schafften es anschließend, die 250-kg-Bombe erfolgreich zu entschärfen. Daraufhin konnten alle betroffenen Anwohnenden wieder unversehrt in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Einsatzleitung der Stadt Gladbeck bedankt sich für die Unterstützung bei allen Beteiligten.

Feuerwehr Gladbach

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert