Home EINSATZBERICHTE Werbetafel klemmt 78-Jährigen in Pkw ein
EINSATZBERICHTE - NORDRHEIN-WESTFALEN - 11. November 2020

Werbetafel klemmt 78-Jährigen in Pkw ein

2020_112

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Ein Rentner verlor am Vormittag des 10. November 2020 die Kontrolle über sein Fahrzeug. Infolgedessen fuhr der Pkw über den Bürgersteig gegen eine Werbetafel. Diese stürzte anschließend auf das Fahrzeug und klemmte den Fahrer darin ein.

Werbetafel_Zusammenstoss_feuerwehr_ub3

Am Vormittag des 10. November 2020 verlor ein 78-jähriger Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß gegen eine Werbetafel. Foto: Stefan Quinting.

Werbetafel_Zusammenstoss_feuerwehr_ub4

Als er von der Straße abkam, zerstörte er zudem noch ein Verkehrsschild und eine Straßenlaterne. Foto: Stefan Quinting.

Werbetafel_Zusammenstoss_feuerwehr_ub2

Die Rettungskräfte sicherten die Werbetafel mit einem Kran und konnten den Fahrer anschließend befreien. Foto: Stefan Quinting.

Werbetafel_Zusammenstoss_feuerwehr_ub1

Insgesamt 34 Einsatzkräfte waren zur Rettung des Rentners angerückt. Foto: Stefan Quinting.

Loading image... Loading image... Loading image... Loading image...

Gegen 10.30 Uhr erhielt die Feuerwehr Dortmund am 10. November 2020 einen Notruf. Dieser meldete einen Pkw, der gegen eine Werbetafel gefahren war. Diese war anschließend auf das Auto gestürzt und hatte den Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Umgehend alarmierter die Einsatzleitstelle mehrere Einheiten mit dem Stichwort „Technische Hilfe – Person eingeklemmt“ zum Unfallort in der Färberstraße in Lanstrop (OT Dortmund, NRW). Unter den ausrückenden Einheiten befand sich auch der Bergungszug der Feuerwache 1 (Mitte).  Als die ersten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stellte sich heraus, dass ein 78-jähriger Fahrer die Kontrolle über sein Auto verloren hatte. Anschließend fuhr er über den Bürgersteig an der Straßenkreuzung mit der Büttnerstraße in Richtung des dortigen Parkplatzes. Nachdem das Fahrzeug ein Straßenschild überfahren und eine Laterne aus ihrer Verankerung gerissen hatte, kam es unter der Werbetafel eines vor Ort ansässigen Discounters zum stehen.

Werbetafel klemmt Fahrer ein

Bis die Rettungskräfte eintrafen, betreuten Passanten den eingeklemmten Fahrer. Nachdem sie eingetroffen waren, übernahmen sofort die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes. Sie versorgten den Patienten noch im Fahrzeug. Inzwischen sicherten die Feuerwehrkräfte die zerstörte Werbetafel gegen herabfallen. Dadurch konnten die anderen Einsatzkräfte sicher an dem verunfallten Pkw arbeiten. Mit verschiedenen Werkzeugen befreiten sie den Verletzten aus seinem Fahrzeug und brachten ihn in einen Rettungswagen. Zudem kam ein Notarzt mittels Rettungshubschrauer zum Unfallort. Er versorgte den Patienten weiterhin und begleitete den Transport zum Krankenhaus.

Während sie den Patienten mit betreute, hatte sich eine Passantin eine leichte Schnittwunde zugezogen. Nachdem auch ihre Verletzung versorgt war, konnte sie die Einsatzstelle jedoch selbständig verlassen. Als die Polizei die Unfallaufnahme abgeschlossen hatte, entfernte die Feuerwehr Dortmund unter Zuhilfenahme ihres Krans und einer Drehleiter das zerstörte Werbeschild. So stellte es keine weitere Gefahr dar und die Einsatzkräfte konnten den völlig zerstörten Pkw gefahrlos abtransportieren.

Im Einsatz befanden sich insgesamt 34 Kräfte von den Feuerwachen 1 (Mitte), Feuerwache 6 (Scharnhorst) sowie des Rettungsdienstes aus Lünen und Dortmund und der Rettungshubschrauber Christoph 8.

Oliver Körner
Feuerwehr Dortmund

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Wachs löst Feuerwehreinsatz aus

Am Nachmittag des 2. Dezember 2020 rückte die Feuerwehr Mönchengladbach zu einem, durch üb…