Home MELDUNGEN Hybrid-Löschfahrzeug: Innovation in Australien
MELDUNGEN - TECHNIK - 29. August 2019

Hybrid-Löschfahrzeug: Innovation in Australien

2019_03

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Rosenbauer Australia und die Regierung des australischen Hauptstadtterritoriums (ACT) haben zusammen mit der ACT Emergency Services Agency eine innovative Partnerschaft ins Leben gerufen. Deren Ziel ist eine spezielle Innovation: Ein Plugin Hybrid-Elektro-Löschfahrzeug auf Basis des Concept Fire Truck.

Der Concept Fire Truck wurde erstmals 2016 als Konzeptfahrzeug vorgestellt. Foto: Rosenbauer.

Das Projekt dient der Entwicklung des ersten Plugin Hybrid-Elektro-Personenrettungs-Löschfahrzeugs Australiens. Die Grundlage dafür ist der Concept Fire Truck. Die Entwicklung des modernen Löschfahrzeugs ist auf zwei Jahre angelegt und soll in der Indienststellung des Fahrzeugs Ende 2022 münden. Die Bestätigung des Innovationsvertrags erfolgte im Rahmen der jährlichen Konferenz der Australasian Fire and Emergency Services Authorities Council („AFAC“).

Nach einem erfolgreichen Praxistest des zu entwickelnden Fahrzeugs soll dann die Anschaffung entsprechender Serienfahrzeuge möglich sein.

Das Plugin Hybrid-Elektro-Löschfahrzeug als Beispiel für Innovation

Minister Mick Gentleman (MLA) betont, dass die Innovationspartnerschaft ein Löschfahrzeug realisieren wird, das nicht nur die Ansprüche von Einsatzkräften voll erfüllt. Es soll im Vergleich zur bestehenden Flotte außerdem erheblich umweltfreundlicher sein. Dadurch komme das Hauptstadtterritorium auch seinem erklärten Klimaziel näher: Netto-Null-Treibhausgasemissionen bis 2045. Er sieht das Projekt zudem als Beispiel für die führende Position der Region in Innovation und Nachhaltigkeit.

Passend für die Bedürfnisse von Feuerwehren

Cameron Bettany, Regionaler Vertriebsmanager bei Rosenbauer Australia, betont neben dem Gebot der Nachhaltigkeit auch eine weitere Folge des Klimawandels: Denn dieser und die Auswirkungen von Katastrophen seien, so beschreibt er, auf einem „noch nicht da gewesenen Höhepunkt“. Dabei spielen auch die emotionalen und physischen Auswirkungen auf die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst eine bedeutende Rolle. Auch diesem Aspekt soll das neue Plugin Hybrid-Löschfahrzeug gerecht werden und neue Standards für die Sicherheit sowie das Wohlbefinden der Feuerwehrkräfte setzen. Und zwar etwa in Form eines smarten Designs des Fahrerhauses mit voll integrierten Systemen. Dabei verspricht er einen völlig neuen Typ Fahrzeugarchitektur, welcher zudem auch in der Zukunft auf Bedürfnisse von Feuerwehren angepasst sei.

Concept Fire Truck: Fit für die Zukunft

Rosenbauer schätzt den weltweiten Markt für „Concept Fire Truck“-Technologien auf rund 3.200 Fahrzeuge bis zum Jahr 2030. Für Europa schätzt der Hersteller, dass dort schon im Jahr 2025  700 bis 800 Fahrzeuge auf Grundlage des Concept Fire Truck im Einsatz sein könnten. Als Hauptanwendungsgebiet sei zunächst das kommunale Löschfahrzeug zu nennen, wobei die Technologie des Fahrzeugkonzepts zukünftig auch bei weiteren Fahrzeugtypen zur Anwendung kommen könnte.

Rosenbauer International AG, Mag. Tiemon Kiesenhofer, MBA

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Whats-App- und E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Leistungsnachweis der Feuerwehren in Ennepetal

Beim "Tag der Feuerwehr", den die Löschgruppe Voerde veranstaltete, fand parallel auch der…