Home TECHNIK Löschgruppenfahrzeug LF10 Kat-S für Gotha (TH)
TECHNIK - THÜRINGEN - 8. Januar 2020

Löschgruppenfahrzeug LF10 Kat-S für Gotha (TH)

2020_03

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Ein Löschgruppenfahrzeug LF10 Kat-S nach DIN 14530-5 lieferte die Firma BAI aus. Hergestellt wurde dieses aus verschraubten Aluminium-Strangpressprofilen
und -paneelen mit Bombierung, für maximale Steifigkeit und Gewichtsreduktion sowie einen möglichst langanhaltenden Korrosionsschutz des Aufbaus.

Das Löschgruppenfahrzeug wurde von der Firma BAI an die Feuerwehr Gotha ausgeliefert. Foto: BAI Sonderfahrzeuge GmbH

Das Aufbaudach vom Löschgruppenfahrzeug ist mit Aluminium-Riffelblechen beplankt und komplett begehbar. Einschalten der Dachbeleuchtung durch Abklappen der Aufstiegsleiter. Auf Wunsch kann auf dem Dach umfangreiche Zusatzbeladung verstaut werden. Die Umfeldbeleuchtung ist integriert in das speziell hierfür konstruierte Dachprofil des Aufbaus und besteht aus LED Leuchtbändern auf den beiden Fahrzeugseiten sowie LED Spots am Fahrzeugheck. Das Löschgruppenfahrzeug verfügt über sieben Geräteräume, welche mit abschließbaren Aluminiumrolläden mit Stangenverschlüssen (Barlock) ausgestattet sind. Zur Ausstattung zählen unter anderem:

  • Feuerlöschkreiselpumpe: FPN 10-2000 nach DIN
    EN1028-2, Hale-Godiva Prima, Kolbenentlüftungseinrichtung,
    Lenzeinrichtung
  • Pumpenpaneel: elektronisch mit Farb-TFT-Bildschirm
    und Soft-Keys (kein Touchscreen), zusätzlich analoge
    Anzeigeninstrumente und Pumpen-Schnellstarttaster
  • Löschwasserbehälter: GFK, 1.200 Liter Inhalt
  • Schaummittelbehälter: GFK, 120 Liter Inhalt
  • PA-Sitze: 4x Typ BAI in Mannschaftskabine (2x in
    Fahrtrichtung und 2x entgegen Fahrtrichtung)
    Sitz mit Rettungsrucksacklagerung: 1x Typ BAI im
    Mannschaftsraum, entgegen der Fahrtrichtung (mittlerer
    Sitz)
  • Schnellangriff: im G6, formstabiler Schlauch auf Haspel
    mit Rollenfenster und elektrischer Aufwicklung
  • Lichtmast: pneumatisch ausfahrbar, elektrisch
    verstellbar, 4x 50 W LED, permanenter Anschluss an
    Fahrgestellelektrik
  • Hinterachsauftritt: ausklappbar mit Parallelantrieb, 250
    kg Tragfähigkeit
  • Weitere Ausstattung: GFK Dachmodul mit integrierten
    LED Blaulichtern, Heckwarneinrichtung mit 4x LED,
    Schaumzumischanlage FoamLogix 5.0, 420 m B-Druckschläuche
    in Buchten in Schlauchkassetten im GR
  • Fahrgestell: MAN TGM 13.290 BL, Euro6
  • Antrieb: 4×4
  • Radstand: 3.950 mm
  • Kabine: Gruppenkabine in den Aufbau integriert
  • Fertigstellung: Dezember 2019
  • Aufbau: BAIWAY

BAI Sonderfahrzeuge GmbH

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Neues Navigationssystem für die Feuerwehr Wuppertal

TEXTAUSZUG …