Home EINSATZBERICHTE Umgestürzter Baum verfehlt zwei Autos knapp
EINSATZBERICHTE - NORDRHEIN-WESTFALEN - 30. September 2021

Umgestürzter Baum verfehlt zwei Autos knapp

2021_6

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Glück im Unglück hatten die Insassen von zwei Pkw am 29. September 2021. Ein umgestürzter Baum war genau zwischen den beiden Fahrzeugen zum Liegen gekommen. Für die Feuerwehr Velbert war es nicht der einzige Sturmeinsatz an diesem Tag.

umgestuerzter-baum-sturmeinsatz-feuerwehr-ub (4)

Die Einsatzstelle auf der Friedrich-Ebert-Straße. Der Fiat Panda ist nur eicht beschädigt. Foto: Feuerwehr Velbert

umgestuerzter-baum-sturmeinsatz-feuerwehr-ub (2)

Das Bild zeigt, wie knapp es für das Fahrzeug aussah. Foto: Feuerwehr Velbert

Loading image... Loading image...

Ein Zufallsfund

Am 29. September 2021 hatte die Feuerwehr Velbert (LK Mettmann, NRW) bereits einige Einsätze abgearbeitet, als am Nachmittag mehrere Gewitterzellen vom Westen her durch den Landkreis zogen. Sie bescherten der  Feuerwehr Velbert zahlreiche Einsätze, unter anderem durch einen umgestürzten Baum. Die Einsatzstelle entdeckten die Brandschützer selbst, als sie sich gerade auf einer anderen Alarmfahrt befanden. Denn in einer berufsbildenden Schule hatte das Gewitter zuvor eine Brandmeldeanlage ausgelöst, zu der die Feuerwehrleute unterwegs waren. Dabei sichteten sie auf der Friedrich-Ebert-Straße auf der Höhe einer Autobahnüberführung einen umgestürzten Baum. Nachdem feststand, dass es sich bei der ausgelösten BMA um einen Fehlalarm gehandelt hatte, widmeten sich die Einsatzkräfte dem Baum.

Umgestürzter Baum verfehlt Fahrzeuge um Haaresbreite

An der Einsatzstelle auf der Friedrich-Ebert-Straße hatten die Insassen zweier Autos enormes Glück im Unglück gehabt, weil der Baum genau zwischen den zwei Fahrzeugen zu Boden ging. Wäre er etwas anders gefallen, hätte die Lage deutlich dramatischer enden können.

Die Polizei sicherte die Straße ab, während sich die Feuerwehr daran machte, den gestürzten Baum mit Kettensägen zu zerkleinern. Anschließend transportierten die Technischen Betriebe Velbert die Stücke ab.

Stürmische Zeiten

Der umgestürzte Baum war an diesem Tag nicht der einzige seiner Art, denn gleichzeitig wurden noch zwei weitere umgestürzte Bäume gemeldet, die sich in Velbert-Neviges fanden. Dabei hatte einer der beiden Bäume, ein rund 50 cm dicker Baum, bei seinem Sturz auf dem Homberger eine Stromleitung getrennt. Dementsprechend übergaben die Einsatzkräfte diese Einsatzelle an die Stadtwerke Velbert, nachdem auch dieser Baum zerkleinert und von der Straße entfernt war.

Nicht mehr tätig werden mussten die Feuerwehrleute in der Bernsaustraße. Denn als die Feuerwehr dort eintraf, fand sie den Baum bereits zersägt und am Straßenrand liegend vor. Neben der hauptamtlichen Wache waren an diesem Tag auch die Kräfte der Löschzüge 1 und 2 aus Velbert Mitte im Einsatz. Bei keinem der Einsätze kamen Personen zu Schaden.

Marcel Borowski
Feuerwehr Velbert

 

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Schadenreich: Brand einer Lagerhalle mit Hopfen

In den frühen Abendstunden des 12. Oktober 2021 vernichtete ein Feuer eine Lagerhalle mit …