Home MELDUNGEN Hitzewelle: DFV informiert Einsatzkräfte und Bürger
MELDUNGEN - 13. August 2020

Hitzewelle: DFV informiert Einsatzkräfte und Bürger

2020_06

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Deutschland stöhnt derzeit unter den hohen Sommertemperaturen. Genau diese sind ein häufiger Einsatzgrund für die Feuerwehren. Deswegen richtet der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) einen Appell an alle Bundesbürgerinnen und Bürger. Denn umsichtiges Verhalten während der Hitzewelle schützt nicht nur einen selbst, sondern verhindert auch Einsätze für die Rettungskräfte. Der Verband stellt daher nun umfangreiches Downloadmaterial zur Verfügung. 

Bei Hitze gehen viele Menschen gefährliche Risiken ein, die zu vermeidbaren Unfällen für die Feuerwehr führen können.
Der DFV hat angesichts der der aktuellen Hitzewelle eine Informationsreihe herausgegeben, die z. B. Thema Badeunfälle behandelt. (Symbolbild) © Hiro – stock.adobe.com.

Angesichts der aktuellen Hitzewelle appelliert der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) an die Vernunft der Bürgerinnen und Bürger: Denn umsichtiges Verhalten am Strand und im Garten verhindert so manchen Einsatz für die mehr als eine Million Feuerwehrangehörigen in Deutschland.

Informationsreihe „Erste-Hilfe kompakt“

Für die Einsatzkräfte, aber auch für Privatpersonen, hat der DFV mit der Informationsreihe „Erste-Hilfe kompakt“ umfangreiches Material zu verschiedenen Themen der Ersten Hilfe aufbereitet. Die Autoren sind zumeist Experten aus dem Fachbereich „Gesundheitswesen und Rettungsdienst“ wie zum Beispiel der Bundesfeuerwehrarzt oder sein Stellvertreter. Alle Informationen stehen zum Download zur Verfügung.

In Bezug auf aktuelle Einsatzlagen sind dabei folgende Ausgaben zu nennen:

  • Notfallstichwort: Badeunfälle und Beinahe-Ertrinken (Folge 7: Hintergründe und Ursachen, Rettung und Eigensicherung, An Land gerettet – was nun?, Immer beachten)
  • Notfallstichwort: Sonnenstich, Sonnenbrand und Co. (Folge 9: Hintergründe und Ursachen, Hitzeerschöpfung und Hitzekollaps, Hitzschlag, Sonnenstich, Maßnahmen, Hautschutz, Immer beachten)
  • Einsatz im Sommer (Folge 18: Sicherheitsratschläge für Feuerwehrkräfte)
  • Notfallstichwort: Wespenstich und Co. (Folge 19: Hintergründe und Ursachen, Reaktion des Körpers, Erstmaßnahmen, Vorbeugung)
  • Erste Hilfe bei Wasserunfällen und Unterkühlung (Folge 32: Hintergründe und Ursachen, Erste Hilfe bei Ertrinkungsunfall und Tauchunfall, Grundlagen und Erste Hilfe bei Unterkühlung)
  • Notfallstichwort Grillunfall (Folge 34, aktualisiert aus Folge 7: Hintergründe und Ursachen, Erstmaßnahmen, Definition der Verbrennung

DFV rät zudem zur Vorsicht bei Hitzegewittern

Die heißen Temperaturen allein sind nicht nur eine Gefahr für den Menschen. Während einer langen heißen Periode steigt die Wahrscheinlichkeit für Hitzegewitter stark an. Der DFV weist daraufhin, dass der sicherste Ort bei einem solchen Gewitter das zuhause ist. Allerdings werden viele von den Gewittern bspw. beim Baden überrascht. Der Verband rät deshalb, wachsam zu sein und Aktivitäten im Freien bei aufziehenden Unwettern zügig zu beenden. Außerdem helfen Warn-Apps wie NINA oder KATWARN Gefahren im Auge zu behalten.

Wer von einem Gewitter überrascht wird, dem bietet auch das Auto einen guten Schutz. Jedoch sollte bei Sturm oder Hagel entweder auf einem Parkplatz oder am Straßenrand auf einem baumfreien Abschnitt gewartet werden.

Deutscher Feuerwehrverband

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Feuerschutz-Aktionswoche in Bayern gestartet

Der Landesfeuerwehrverband Bayern (LFV Bayern) startete am 11. September 2020 die Feuersch…