Home EINSATZBERICHTE Großfeuer auf dem Bauernhof: Totalverlust einer Halle

Großfeuer auf dem Bauernhof: Totalverlust einer Halle

2019_03

Mehr aktuelle Beiträge und Einsatzberichte finden Sie in:
FEUERWEHR | RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN
Deutschlands große Feuerwehrzeitschrift
JETZT LESER WERDEN

Am Dienstag, 13. August 2019, ereignete sich ein Großfeuer auf einem Bauernhof in Westensee. Wegen der Ausdehnung des Brandes waren sämtliche umliegende Feuerwehren im Einsatz. Dabei bekämpften rund 100 Einsatzkräfte die Flammen. Außerdem schützten sie den angrenzenden Tierbestand des Hofes. Eine Lagerhalle wurde jedoch zum Raub der Flammen.

grossfeuer-bauernhof-einsatzbericht-feuerwehr-ub (1)

Weil die Halle teilweise eingestürzt war, wurde ein Bagger eingesetzt. Foto: Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde

grossfeuer-bauernhof-einsatzbericht-feuerwehr-ub (2)

Die Rauchsäule des Brandes war weithin sichtbar. Foto: Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde

grossfeuer-bauernhof-einsatzbericht-feuerwehr-ub (4)

Die Drehleiter der FW Nortorf im Einsatz. Foto: Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde

grossfeuer-bauernhof-einsatzbericht-feuerwehr-ub (5)

Einsatzkräfte beim Außenangriff. Foto: Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde

grossfeuer-bauernhof-einsatzbericht-feuerwehr-ub (3)

Die Lagerhalle in Flammen. Foto: Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde

Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image...

Abendliche Alarmierung zum Großfeuer

Gegen 19:35 Uhr ging die Meldung zum Großfeuer in der Bergstraße in Westensee, Ortsteil Brux ein. Dort brannte auf einem Bauernhof eine Lagerhalle, in deren angrenzenden Gebäuden zudem Tiere untergebracht waren. Das Einsatzstichwort wurde allerdings bereits gegen 19:38 Uhr auf Feuer 3 (FEU 3) erhöht. Sämtliche umliegenden Feuerwehren nahmen daher an dem Einsatz teil. Die Rauchsäule des Großbrandes war dabei einige Kilometer weit sichtbar. In der brennenden Halle waren kleinere Geräte sowie Strohballen eingelagert.

Umfangreicher Feuerwehreinsatz

Die Einsatzkräfte der Feuerwehren mussten vor Ort einige hundert Meter Schlauch verlegen. Zusätzlich zur Brandbekämpfung galt es außerdem, die nebenstehenden Gebäude zu schützen. Denn in diesen waren Tiere des Bauernhofes untergebracht. Die Einsatzkräfte rückten dem Großfeuer mit sieben Strahlrohlen sowie einem Standmonitor (Wasserwerfer) der Feuerwehr Nortorf zu Leibe. Letztere war zudem mit Drehleiter zum Einsatz ausgerückt. Insgesamt waren rund 100 Einsatzkräfte von sieben Feuerwehren an der Einsatzstelle, davon 30 unter Atemschutz. Dabei handelte es sich um die Feuerwehren aus Westensee, Brux, Felde, Wrohe, Bredenbeck, Nortorf und Krummwisch.Weil die Halle zum Teil eingestürzt war, musste das Dach mit Hilfe von Radlader und Bagger abgetragen werden. Erst danach konnten die weiteren Löscharbeiten eingeleitet werden. Die Lagerhalle wurde jedoch durch die Flammen vernichtet. Die Polizei beschlagnahmte anschließend die Einsatzstelle, um weitere Ermittlungen aufzunehmen.

Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde, übermittelt durch news aktuell (ots)

Mehr Infos

Sie wollen regelmäßig aktuelle Einsatzberichte, Techniknews und Fahrzeuginfos der FEUERWEHR erhalten? Dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Whats-App- und E-Mail-Newsletter an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Hunderettung aus einer brennenden Wohnung

Eine Wohnung im ersten Obergeschoß eines Mehrparteienhauses steht in Brand. Während sich d…