Fachartikel

OliPr

Gefährdungsanalyse: der Augen- und Gesichtsschutz, hier auch gegen wegfliegende Teile, ist der Einsatzsituation anzupassen. (Foto: HFUK)

Die Augen gelten als wichtigstes Sinnesorgan. Bei Feuerwehreinsätzen müssen sie und das Gesicht besonders geschützt werden.
OliPr

Justitia (Bild: Thorsten Wengert/pixelio.de)

Das Verwaltungsgericht (VG) Gießen hat einen zeitlich unbegrenzten Ausschluss der Kläger aus der Freiwilligen Feuerwehr wegen unkameradschaf
OliPr

Langwierig: Das Ölbindemittel muss mithilfe von Besen in die Fahrbahnoberfläche einmassiert werden. (Foto: Fw Mülheim an der Ruhr)

Das Abstreuen von Ölspuren mit Ölbindemittel gehört vielerorts im Rahmen der unmittelbaren Gefahrenabwehr zu den Routineeinsätzen der Feuerw
OliPr

Das Gladbacher Dreigestirne zu Gast bei der Feuerwehr (Foto: FW Bergisch Gladbach)

Der Deutsche Feuerwehrverband rät zur Umsicht in der närrischen Saison.
OliPr

Winterliche Straßenverhältnisse: Sie erfordern nicht nur die richtigen Reifen, sondern ggf. sogar Schneeketten. (Foto: FF Ottendorf)

Es ist gar nicht so einfach, bei winterlichen Bedingungen ein Einsatzfahrzeug sicher zum Ereignisort zu fahren.
alha

(Bild: Hauptzollamt Heilbronn)

Die Freiwillige Feuerwehr haftet nicht für Schäden an geparkten Fahrzeugen, die bei Löscharbeiten entstehen, entschied das Landgericht Koble
OliPr

Noch im Dienst: Zwar ein alter Schatz, aber nicht mehr in allen Belangen dem Stand der Technik und den Vorschriften entsprechend. (Foto: C. Heinz/HFUK Nord)

Die letzte gültige Fassung und ihre wesentlichen Inhalte stammen aus dem Jahr 1989 und wurden seitdem nur punktuell verändert.
alha

Symbolfoto (Bild: Thorsten Wengert/pixelio.de)

Fährt ein Rettungswagenfahrer bei Rotlicht in eine Kreuzung mit einer Geschwindigkeit von über 40 km/h ein und es kommt zu einem Unfall, so
OliPr

Symbolfoto: Messe Nürnberg

Nach tragischem Unglücksfall im polnischen Koszalin richtet sich der Fokus jetzt auch auf deutsche Spielstätten.
OliPr

Soldaten der Gebirgsjägerbrigade 23 Bad Reichenhall räumen das Dach der Grund- und Mittelschule Miesbach (Foto: Bundeswehr)

Was ist zu beachten, damit die Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW, Hilfeleistungsorganisationen und Bundeswehr sicher sind bei ihrer Arbeit au

Seiten

In der FEUERWEHR lesen Sie:

Gewerbegebiet bei Bonndorf: Vollbrand in wenigen Minuten
Wasserversorgung: Die Erfindung der Storz-Kupplung
Projekt CopKa: Multikopter liefern Infos für die Einsatzleitung
Schaummittel-Logistik Berlin: Die neuen Abrollbehälter Brand-Schaum
Sanitätsdienst Bundeswehr: Einsatzbereit im In- und Ausland